Nina Osina
Nina Osina

Christina Weiser, Schauspiel

Christina Weiser besuchte in ihrer Heimatstadt Frankfurt am Main die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst. Nach dem Schauspielabschluss war sie am Theater Heilbronn, der Landesbühne Wilhelmshaven und den Städtischen Bühnen Münster engagiert. In Münster spielte sie u.a. Hamlet in der gleichnamigen Tragödie von Shakespeare – und erhielt dafür den Förderpreis der Städtischen Bühnen. 

Seit der Spielzeit 2004-05 gehört sie zum Schauspielensemble des Staatstheaters Kassel und spielte u. a. Jeanne in Johanna auf dem Scheiterhaufen von Paul Claudel und die Titelrolle in Ibsens Hedda Gabler (2004-05),  Pamela/ Margret in Die 39 Stufen von Buchan/ Hitchcock (2008-09), Gräfin in Beaumarchais‘ Der tolle Tag oder Figaros Hochzeit (2009-10), das Käthchen in Tom Waits Freischütz-Adaption The Black Rider (2010-11), dem Sommertheater in der Karlsaue, in Arthur Millers Hexenjagd sowie die Haushälterin Christina in Der nackte Wahnsinn von Michael Frayn (2011-12) und Violet in Smokefall von Noah Haidle (2014-15).
Im Januar 2016 wurde Christina Weiser mit dem VolksBühne-Preis in der Sparte Schauspiel geehrt.
Es folgten zahlreiche Arbeiten u. a. mit Eva Lange, Thomas Bockelmann, Markus Dietz, Philipp Rosendahl und Martin Schulze.

Für ihre Darstellung der Gayle/Laura in Nina Raines Stück Konsens (Regie: Eva Lange) wurde sie von "theater heute" als beste Schauspielerin des Jahres nominiert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nina Osina